HOME News & Views Finis Terrae Open-Neuland Guide to Neuland Commercial Work
 
IT&W-V10. 711 Beiträge, 579 Kommentare. Born May 2001, still going strong.

::: 03. August 2010

 :: The Grid Gazette 

Die ”Grid Gazette” ist da: sie versteht sich als Nachrichtensite für die virtuellen Welten, speziell von OpenSim und Second Life. The Grid Gazette wird News aus diesen Bereichen schnell, zuverlässig sowie verständlich anbieten und mit Hintergrundwissen und Kommentaren versehen.
image
Wir werden Gastautoren haben, die ihre Themen präsentieren können. Jeder Artikel kann kommentiert werden, wobei die Redaktion die Userbeiträge moderiert.

The Grid Gazette spaltet sich aus dem uralten Weblog ”Industrial Technology & Witchcraft” ab, das seit fast 10 Jahren das Web unsicher macht und mehrfach Online-Geschichte geschrieben hat. The Grid Gazette führt auch den seit fast zwei Jahren bestehenden ”OpenSimulator-Club” als Kommunikationsknoten unserer Truppe weiter.

Wir - das sind die Entwickler der kleinen, aber feinen Firma TalentRaspel virtual worlds Ltd. und die Guglmänner, eine Gruppe von Baumeistern, die schon seit ca. drei Jahren durch SL und OpenSim streunt. Und ich - ich bin Case Schnabel, Medienwaschbär Seiner Majestät Ludwig II. von Cybavaria. Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte, die ich euch bald erzählen werde…

Und nun, wie der Vater des Cyberspace zu sagen pflegte:

And Onwards!

 von Case frühabends  0x Senf , 1884x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 30. June 2010

 :: Subjektiv 

So wird es sein, wenn demnächst unsere Eisenbahn durch den Wilden Westen fährt, und du einfach mitfährst:

Eine der ersten von vermutlich vielen weiteren Kurzfilmen, die komplett mit dem iPhone 4 und der iMovie App produziert wurden. Dieser stammt von Michael Koerbel und Anna Elizabeth James, Studenten der USC School of Cinematic Arts in Los Angeles.

 von Case am mittelfrühen Morgen  0x Senf , 1690x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 27. June 2010

 :: Das Tor zur dritten Dimension 

Rezzable Productions aus London haben ihre Historien-Welt »Heritage Key« im OpenSimulator-Universum für den browserbasierten Unity3D-Viewer aus San Francisco zugänglich gemacht - und der Browser-Zugang funktioniert hervorragend:
image
Das Browser-Plugin (für Mac und PC) öffnet den Zugang zu einem gesonderten Bereich der Heritage Key-Sims in OpenSim, die man auch jederzeit über den normalen Zugang mit dem hauseigenen Heritage Key Viewer (einem modifizierten Imprudence-Viewer) besuchen kann. Im Moment sind im Browser-Zugang nur einige Interaktionen mit einem Standard-Avatar möglich, wie Laufen, Chatten, Kamerabewegungen oder Anklicken von Objekten, weiter sind aber angekündigt.

Die Heritage-Sims unterstützen nicht das Hypergrid-Protokoll, man benötigt also - wie in Open Neuland - einen neuen Account. Rezzable hat als eine von zahlreichen Entwicklungsfirmen Second Life verlassen und ihre Tätigkeit komplett nach OpenSim verlagert.

Wundert euch also nicht, wenn sich demnächst in IT&W das Tor in die dritte Dimension öffnet…

 von Case unwesentlich später  0x Senf , 1810x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 23. June 2010

Anzeige

 :: Creature plays Paganini 

Gerade die seltsamen Wesen von Alpha Centauri mögen Paganini, den Dämon auf der Violine. Angeblich eine Demo für die zukünftigen SL-Meshes - angeblich; angeblich auch eine Demo für einen Konverter zwischen 2D- und 3D-Animationen, gebaut von Timmi Allen. Wie so vieles in den schillernden Welten der Virtualität ist der Wahrheitsgehalt nicht recht nachzuprüfen - zweifellos ist es aber eine großartige Inszenierung.

 von Case am Morgen  1x Senf , 1978x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 13. June 2010

 :: Wenn Ingenieure Urlaub machen… (2) 

Nun ist der Urlaub unseres Ingenieurs zu Ende, und ich nutze schnell die Gelegenheit, weitere MRM-Skizzen (hier sind die ersten Mini-Region Module) aus seiner südfranzösischen Phase zu posten, bevor noch mehr dazukommen:

   


   

Die oberen drei Clips zeigen die Vorarbeiten zu einem Animationssystem auf Basis der Cal3D-Bibliothek mit Skelettanimation und hierarchischen Links (etwas mehr dazu hier).

Das vierte Video zeigt ein MRM-Eisenbahnsystem mit sanft interpolierten Kurven und Brems- bzw. Beschleunigungsverhalten auf der Basis von openNURBS.  Der fünfte Clip belegt die MRM-Integration von OpenSteer, einer Bibliothek für die Steuerung von autonomen Figuren. Zusammen mit Cal3D haben wir damit z.B. freilaufende Tiere, zusammen mit openNURBS ein verbessertes Verkehrssystem. Das letzte Video schließlich zeigt, wie ein OpenSimulator-Modul ein Objekt mit den Tasten steuert. Möglichkeiten für alles, was irgendwie interaktiv etwas mit den Steuerungstasten des Clients anfangen kann - 3D-Spiele, Fahrzeuge ohne wacklige Vehicle-Scripts, ferngesteuerte Objekte usw.

Und wisst ihr, was die Guglmänner in den nächsten Wochen tun werden? Die Horden von ungewaschenen Novizen und Eleven ordnen, die sich an des Meisters Weisheit laben wollen!

 von Case am späten Nachmittag  0x Senf , 1524x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 29. May 2010

 :: Wenn Ingenieure Urlaub machen… (1) 

Ein Ausschnitt aus den Urlaubs-Spielereien unseres Herrn Ingenieurs mit Mini Region-Modulen (MRM). Was treibt den Mann zu diesen Experimenten? Ich hab ihn gefragt:

   


   

Es geht bei den mathematischen Aufgaben darum, möglichst schnell die Möglichkeiten der MRM-Programmierung auszuloten und Erfahrungen für Projekte zu sammeln. »OpenSimulator ist viel mehr als eine Second Life-Nachbildung: welches Potential darin steckt, merkt man, wenn man sich an MRMs oder an echte Regionsmodule herantraut«, sagt der Internet Engineer. Man sollte OpenSimulator eher als universelles modulares interaktives 3D-Visualisierungstool sehen, in dem man auch »leben« kann. Allein die Möglichkeiten durch Einbindung von Backendsystemen sind unendlich gross und faszinierend - mit LSL als Scriptsprache einfach nicht zu vergleichen.

»Und dann muss natürlich auch das Spielkind in mir befriedigt werden«: I.E. hat bekanntlich schon als jugendliches Genie  diese Probleme mit lahmen ZX81-Rechnern und Schwarz-Weiss-Grafik gewälzt, und nun läßt er sie in einer interaktiven 3D-Umgebung wieder aufleben. »Das ist fast schon ein Retro-Trip und auch befreiend.« Eine Reise durch die Möglichkeiten der MRMs anhand einzelner mehr oder weniger exotischer Beispiele - das ist es wohl: »Mir kommen ständig neue Ideen, ich steh schon seit Tagen mit beiden Füssen auf der Bremse…«.

Hohe Damen und Herren von der Akademie, ich glaube, wir können den Urlaub unseres Herrn Ingenieur bedenkenlos verlängern… ;)

 von Case am frühen Morgen  0x Senf , 1624x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 18. May 2010

 :: Sicherheit im Hypergrid 

Ein interessanter Artikel bei Hypergrid Business macht die aktuelle Sicherheitslage in hypergrid-fähigen und nicht-hypergrid-fähigen Grids deutlich. Hier einige ins Deutsche übertragene Auszüge, der ganze Artikel lohnt aber unbedingt. Interessant am Rande: illustriert ist der Artikel mit einem Bild von Steffens Indianer-Pueblo im Wilden Westen, der kaum ein paart Tage alt ist… ;)
image

»“Content-Diebstahl über den Hypergrid ist im Moment eine theoretische Möglichkeit”, sagt Wilder Westen-Betreiber Kai Ludwig, der auch das Grid Open Neuland betreibt, das nicht hypergrid-fähig ist.

“Wenn jemand Inhalte klauen oder hacken will, dann gibt es allerdings wesentlich einfachere Möglichkeiten”, so Ludwig: Hacker, die die technischen Fähigkeiten haben, ihr eigenes Grid aufzusetzen, auf Besucher zu warten und dann deren Inventar zu klauen, haben viel schnellere und effektivere Möglichkeiten. Kai Ludwig nennt Beispiele, die wir hier nicht wiedergeben wollen.

Die Sicherheitslöcher existieren unabhängig davon, so Ludwig, und wenn der Hypergrid wächst, werden Hacker damit beginnen, sie auszunutzen.

Echte Sicherheit im Hypergrid wird es erst mit Hypergrid 2.0 geben, so Crista Lopes, Informatik-Professorin an der University of California und Erfinderin des Hypergrids. Hypergrid 2.0 erfordert jedoch Änderungen an der Viewer-Software. Aber auch schon vorher werde es Verbesserungen bei der Sicherheit geben, so Lopez.

“OpenSimulator Release 0.7 wird das einigermaßen sichere Hypergrid 1.5 haben”, ergänzt Crista Lopes. Ein Releasedatum für OpenSimulator 0.7 steht noch nicht fest.

Auch Justin Clark-Casey, einer der Kern-Entwickler von OpenSim, will kein Datum für das Release von 0.7 nennen: “Ich denke aber, es dauert noch einige Monate”. Das 0.7-Release wird ein wichtiger Wendepunkt für OpenSimulator, so Clark-Casey: zusätzlich zu grundlegenden Verbesserungen an der Datenstruktur liege der Schwerpunkt auf erhöhter Stabilität - anstatt so viele neue Features wie möglich so schnell wie möglich herauszubringen.«

Nach wie vor ist unsere zweiteilige Strategie - ein Grid im Hypergrid, eines hinter der Firewall - im Moment die einzige, die flexibel ist, alle Chancen offenlässt und zahlenden Kunden ein Maximum an Sicherheit und Zuverlässigkeit bietet.

 von Case am frühen Morgen  0x Senf , 1545x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 08. May 2010

 :: Die endlose Unendlichkeit 

Das Universum lebt, die Suche nach der Erde geht weiter:

Infinity, das ”Elite” des 21. Jahrhunderts, das gigantische Projekt von Flavien Brebion - hier im Interview - und seiner Community, hat sich seit meinem letzten Bericht im November offenbar soweit weiterentwickelt, dass es Hinweise auf einen geschlossenen Alphatest in 2010 und Hoffnung auf eine offene Beta Ende 2010 / Anfang 2011 gibt. Die beiden aktuellen Videos nennt Flavien eine »Pre-Alpha Tech Demo«. Hier sehen wir den Anflug auf eine Raumstation und einen Planeten - alles noch heftig in Entwicklung, seit inzwischen 6 Jahren…

Guten Flug - 200 Milliarden Sonnensysteme warten! [via OpenSimulator-Club]

 von majo zur Mahlzeit!  0x Senf , 1572x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Lieber Case......

Seite 1 von 9 -  1 2 3 nächste Seite  letzte Seite

image

Auch arschcool:

Anzeigen


Radio Tyrus