HOME News & Views Finis Terrae Open-Neuland Guide to Neuland Commercial Work
 
IT&W-V10. 711 Beiträge, 579 Kommentare. Born May 2001, still going strong.

::: 10. June 2010

 :: Offiziell: Linden Lab entläßt ein Drittel der Belegschaft 

Bei etwas genauerer Beobachtung konnte man es regelrecht riechen - gestern machte Linden Lab es per Pressemeldung offiziell: etwa ein Drittel der Angestellten wird entlassen, Abteilungen weltweit zusammengelegt und der Support “rekonfiguriert”. Medienberichten zufolge hatte der Second Life-Betreiber zuletzt noch rund 300 Beschäftigte. Es gibt bereits einen Friedhof für entlassene LL-Werker auf der Insel von Ms. CodeBastard Redgrave [Teleport]:
image
Die Company habe zwar noch immer eine “gesunde finanzielle Position”, dennoch müsse man “neue Disziplin und neuen Schwung” finden, schreibt Linden Lab in einem kommentierenden Blogeintrag. Man werde zukünftig stärker auf Browser-basierte Lösungen setzen, so CEO Mark Kingdon. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass Second Life dennoch “relevanter für eine größere Bevölkerung wird”: ob dies allerdings mit halbherzigen technologischen Verbesserungen wie dem aktuellen 2.0-Viewer oder einem SL-Browser-PlugIn gelingen wird, ist mehr als fraglich. Der Versuch, Second Life irgendwie mit Social Networks in Zusammenhang und damit wieder in Schwung zu bringen, erinnert mich jedenfalls an den Versuch, einen alten Toaster mit Hilfe eines Internet-Anschlusses zu modernisieren.

Die Entlassungen sind traurig für die Betroffenen - unerwartet kommen sie nicht: der unkalkulierbare Zickzack-Kurs gegenüber Anwendern und Unternehmen, die steinalte Code-Basis und die zunehmende Konkurrenz durch das fortschrittlichere OpenSource-Projekt OpenSimulator fordern ihre Opfer. Von den jetzigen Ankündigungen sollte man sich IMO nicht mehr erwarten als von den bisherigen: nahezu alle Ankündigungen des letzten Jahres wurden nicht eingehalten und haben sich in Luft aufgelöst - genau heute sollten z.B. alle aktiven Artikel aus XStreet in den neuen SL Marketplace übernommen werden. Diese massive Schrumpfung ist nur der nächste - allerdings bisher größte - Zacken im Schlingerkurs des Mark Kingdon.

Dieser Vorschlag ist aktueller denn je: Linden Lab sollte OpenSimulator übernehmen.

 von Case am frühen Morgen  0x Senf , 960x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 05. June 2010

 :: Avatar-Auflauf [upd.] 

Rekord: über 900 Avatare in einer Region des ScienceSim-Betagrid, der virtuellen Welt der High Performance Computing-Community:
image
Zum Teil waren es echte User, zum Teil Bots, die die Last eines Avatars emulierten. Bis diese Möglichkeiten in die Hauptentwicklungslinie von OpenSim gelangen, dürfte aber noch ein Weilchen vergehen [via Diva Canto].

[Update 6. Juni:] jetzt 1000 Avatare und ein Video.

 von Case am frühen Morgen  0x Senf , 1025x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 31. May 2010

 :: Character Animation per MRM 

Ein weiteres Urlaubsexperiment des Herrn Ingenieur - ein Gottesgeschenk für uns Kreative: I.E. hat es geschafft, über ein Mini-Region Modul die Cal3D-Bibliothek anzusprechen.
image
Das bedeutet, dass man z.B. bei Pferden nicht mehr mühsam alle Bewegungsphasen mit schlappen Linden-Scripts ein- und ausschalten muss (was erwartungsgemäß nicht klappt),  sondern dass man eine Figur mit Skelett bauen, animieren und das Ergebnis als OpenSim-Animation exportieren können wird [siehe auch OpenSimulator-Forum].

 von Case am frühen Morgen  0x Senf , 1426x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 09. May 2010

Anzeige

 :: Pumpwerk pumpt wieder Rock in die Welten 

Unsere alten Freunde von der preisgekrönten VHS in Second Life starten wieder in die Party-Saison: im ruhmreichen Pumpwerk Wilhelmshaven, da wo früher die Schlachtschiffe Seiner Majestät aufgetankt wurden, beginnen wieder die Umsonst-und-Draußen-Konzerte. Und wie schon seit drei Jahren kann man sie auch in Second Life miterleben - und zwar mit Live-Audio, mit der tollen Atmosphäre, mit allen Superbands und mit allen Pannen….

Und damit das Auge auch was zu tun hat, ist seit drei Jahren die gefürchtete Cover-Cover-Band “Pflegestufe 1” dabei mit Roko, Saska, Dieter, Nose, Wilbur und Case. In diesem Jahr wollen die VHS-ler noch einen draufsetzen: auch Bilder sollen übertragen werden von WHV nach SL. Das wird lustig…. ;)
image
Los geht es am Mittwoch, dem 12. Mai, von 19 bis 22 Uhr (SLURL) mit der »Elvis Revival Band Crazy Crackers«, einer Elvis Presley-Coverband (jetzt versteht ihr auch, warum Pflegestufe 1 eine Cover-Cover-Band ist…). Zum Eintunen hier ein kleiner Ausschnitt aus dem aktuellen Podcast der vhs in SL mit Lexa Merlin, der VHS-Leiterin. Der gesamte Podcast ist ebenfalls sehr empfehlenswert (das sind eben Informationsprofis): er behandelt den reichlich mißratenen Linden-Viewer 2.1, die Zukunft von Xstreet oder - für modisch Waghalsige - das Übereinandertragen von Kleidung in SL.

 von Case am frühen Nachmittag  1x Senf , 1443x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 08. May 2010

 :: Berührungsloses Motion Capture 

Die kleine israelische Firma Omek Interactive hat ein 3D-Motion Capturing-System entwickelt, das ohne aufgeklebte Sensoren und Kabelstränge auskommt: eine spezielle 3D-Kamera ermöglicht es, die menschlichen Bewegungen in Echtzeit auf einen Avatar zu kopieren. Das System wurde auf der Konferenz »Techonomy 2010« in Tel Aviv vor wenigen Tagen gezeigt [via TechCrunch]. 

Die Hoffnung, bald ein solches System für den Hausgebrauch erwerben zu können, steigt erheblich…

 von majo am frühen Morgen  0x Senf , 1123x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 05. May 2010

 :: Jeden Morgen in derselben Welt aufzuwachen, ist langweilig 

Viel interessanter ist der wechselnde Ausblick auf die Golden Gate Bridge, die Erde aus dem Orbit oder auf einen Fischschwarm:

Das virtuelle Fenster arbeitet mit zwei HD-Plasma-Displays, einer modifizierten Wii-Fernbedienung, einer Infrarot-Halskette, der Winscape-Software (Mac-only) und der Winscape Remote iPhone App. Die Wii-Remote und der Tracker ermitteln die Position des Zuschauers im Raum und passen die Ausschnitte aus den HD-Videos an: so entsteht für den Zuschauer das Gefühl, er würde tatsächlich aus einem Fenster sehen. Ein komplettes System kostet 2.500 bis 3.000 Dollar (Musik von Johann Strauss, »Annenpolka«).

Sammelbestellung jemand?

 von majo am Morgen  3x Senf , 1239x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 30. April 2010

 :: Es ist da: Zoón ab heute am Kiosk 

Der Frischling wurde in die freie Wildbahn entlassen - ab zum Kiosk und kaufen!

imagehorizont.net: »Der Natur und Tier-Verlag in Münster bringt das Magazin “Zoón” an den Kiosk. Der neue Titel will sich auf umfassende Art und Weise mit dem Thema Tiere beschäftigen. Auf rund 100 Seiten bietet “Zoón” Reportagen, Berichte, Glossen und Kommentare. Jedes Heft hat ein Schwerpunktthema: Die Erstausgabe widmet sich unter dem Motto “Die liebe Verwandtschaft” den nächsten Artverwandten des Menschen.  “Zoón” wird alle zwei Monate zum Preis von 5,90 Euro erscheinen. Die Startauflage liegt bei 50.000 Exemplaren. Der Verkaufsstart am 30. April wird u.a. von einer vierwöchigen bundesweiten Radiokampagne.«

Kress: »Tierisches Gesellschaftsmagazin mit ironischem Duktus: Am Freitag entlassen die jungen Berliner Magazinmacher Insa Voss und Viktor Sammain ihr angekündigtes Tiermagazin “Zoón” in die freie Wildbahn und geben ihrem Küken einiges mit: Das Heft kommt griffig daher, Optik und Layout stimmen - als “Coverboy” wurde ein imposanter Silberrücken verpflichtet. Überraschend ist, welche Geschichten sich - mit teils ironischen, teils ernsten Untertönen - vom Oberthema “Beziehung Mensch/Tier” ableiten lassen. Kurz: Der “Zoón”-Erstling darf sich am Büdchen durchaus selbstbewusst auf die Brust trommeln. [...] “Zoón” wendet sich mitnichten nur an Tier-Experten, sondern will offenbar auch deutliche Fußabdrücke in den Ressorts Kultur und Gesellschaft hinterlassen. In “Zoón” steckt daher mehr als das Tier-Motto zunächst vermuten lässt: Ein bißchen Bio-Fibel, eine gute Portion “Geo”, eine Prise “brand eins”, “Neon” und “11 Freunde” - vor allem aber viel Herzblut.«

Meedia: »Tier-Magazin Zoón: Bitte nicht niedlich! Ab in die Wildnis: In Berlin setzt eine Gruppe von Journalisten und Biologen ein neues Magazin in der deutschen Medienlandschaft aus. Die Macher verstehen ihr Blatt als Mischung aus Wissenschafts- und Gesellschaftsmagazin, wobei es immer wieder um das Eine geht: Tiere. Am 30. April erscheint die erste Ausgabe von Zoón, Schwerpunktthema sind Affen, “die liebe Verwandtschaft”. Laut Chefredakteurin Insa Voss soll sich Zoón zu üblichen Tierzeitschriften in etwa so verhalten wie “11 Freunde zum Kicker”.«

WuV: »Das Magazin sei “nicht in erster Linie ein serviceorientiertes Heft für Tierhalter”, so Voss. “Wir wollen komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge aus der Tierwelt verständlich und spannend darstellen.” Themen der ersten Ausgaben (Auflage: 50.000 Stück) sind etwa das Verteidigungs- oder das Balzverhalten von Tieren und Menschen sowie die Verwandtschaft zwischen beiden Arten. Neben Reportagen beinhaltet das rund 100 Seiten starke Magazin auch Nachrichten, Glossen und Kommentare. «

 von majo am mittelfrühen Morgen  0x Senf , 1414x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 24. April 2010

 :: Glückwunsch, altes Blog! 

Heute vor 10 Jahren begann etwas, das die Welt veränderte:
image
Der Schockwellenreiter, eines der ersten Weblogs in Deutschland, benannt nach dem Roman von John Brunner, dem auch das optimistische Motto entstammt: »Wir sind eine zivilisierte Spezies. Deshalb soll künftig niemand einen unrechtmäßigen Vorteil aufgrund der Tatsache erlangen, daß wir gemeinsam mehr wissen als einer von uns wissen kann.«

Ein Jahr und fünf Wochen später entdeckte der Schockwellenreiter ein weiteres Weblog mit einem gelben U-Boot und einem unmöglich langen Namen - den »ersten Versuch eines kommerziellen Weblogs?« Auf dein Wohl, alter Knabe! [danke, oldman!]

 von majo unwesentlich später  0x Senf , 1009x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Lieber Case......

Seite 2 von 23 -  vorige Seite  1 2 3 4 nächste Seite  letzte Seite

image

Auch arschcool:

Anzeigen


Radio Tyrus