HOME News & Views Finis Terrae Open-Neuland Guide to Neuland Commercial Work
 
IT&W-V10. 711 Beiträge, 579 Kommentare. Born May 2001, still going strong.

::: 22. June 2010

 :: The Old Fart Competition (51) 

Kein Abschluss, wie Jossi fürchtete, sondern der Auftakt zum nächsten Fuffzigerpaket der wundervollen, niemals endenden Old Fart Competition…

Und so gibt es auch nach der 50. Ausgabe mit der 51. eine kaum mehr für möglich gehaltene Steigerung: die Monty Python-Gala zu Ehren des 60. Geburtstags von Prince Charles (»When you’re 60 years of age, and your Mum won’t leave the stage: always look… «).

Auf der winzigen Bühne des New Wimbledon Theatres sehen wir - gleichzeitig! - Elevinnnen des englischen Nationalballets mit Senior Principal Dancer Fernanda Oliveira und Eric Idle, eine Truppe Cancan-Girls, Robin Williams (Good Morning, Vietnam, Der Club der toten Dichter), einen Männerchor, eine Marching Band, eine gehörnte Walküre, Rowan Atkinson, John Cleese als Zeremonienmeister, den Prince of Wales, die Duchess of Cornwall und Prince Harry.

Ladies and Gentlemen, thank you for laughing and smiling and dancing and singing with us!  We Are Most Amused.

 von majo am frühen Nachmittag  0x Senf , 1065x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 20. June 2010

 :: The Old Fart Competition (50) 

Viele waren berufen, aber nur sie waren würdig, den glanzvollen Soundtrack zur 50. Ausgabe der Old Fart Competition II zu liefern:

Eric Idle, Terry Jones, Michael Palin, Terry Gilliam und das BBC-Symphonie-Orchester mit Chor: »Always Look on the Bright Side of Life« aus dem komödiantischen Oratorium »Not The Messiah (He’s a Very Naughty Boy)« in der Royal Albert Hall [via SWR].

imageDies ist die 50. Ausgabe der zweiten Auflage der niemals endenden Old Fart Competition, die im September 2009 wiedererweckt wurde, nachdem sie schon einmal im Jahre 2004 begonnen und nach 50 Ausgaben geendet hatte: es sind halt wirklich alte Fürze, die ihr hier präsentiert bekommt. Schuld an allem sind Der Schockwellenreiter, Der Cartoonist, der Zoo von Zebu, Rico und Timi-Tim und ich, der Medienwaschbär Seiner Steampunk-Majestät Ludwig II.

Ladies and Gentlemen, thank you for laughing and smiling and dancing and singing with us! On we go with the show…!

 von majo am frühen Morgen  2x Senf , 1449x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 12. June 2010

 :: The Old Fart Competition (49) 

Es gibt eine Theorie, die besagt, dass es unmöglich ist, in Gegenwart einer Ukulele traurig zu bleiben. Diese Theorie kann belegt werden:

   

Hier spielt The Ukulele Orchestra of Great Britain die ukulelisierte Version der Filmmusik aus »Shaft« auf dem Folk Festival der magischen Stadt Cambridge, entnommen dem blogisierten Treiben des Glaserpeter in der Stuttgarter Zeitung. Den zweiten Clip verdanken wir Maulwurf Steffen, dem Erbauer des »Menjou Claim« und des Heiligen Berges im Grid Wilder Westen, der gestern abend urplötzlich mit seiner Lieblingsband herausrückte: Axel Rudi Pell, dem Hardrocker aus Wattenscheid, hier mit »Devil Zone«. Right on, brother.

Da heute alles mureh sredna läuft, folgt zum Schluß der Beitrag des SWR, der mit Martha Reeves & The Vandellas schnell noch an den Sommertag am 9. Juni erinnern will: Heatwave aus dem Jahre 1965, als Sommer noch eine ganze Jahreszeit ausfüllten, nicht nur einen Tag…

 von majo am frühen Morgen  1x Senf , 1105x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 05. June 2010

Anzeige

 :: The Old Fart Competition (48) 

Eine besonders edle und laute Folge der OFC:

   


Der Competition-Beitrag des SWR: Robert Anthony Plant, als er noch Sänger von Led Zeppelin war, stellte sich am 29. Dezember 1979 neben die Pubrock-Band »Rockpile« auf die Bühne des Hammersmith Odeon in London, wo die viertägigen »Concerts for the People of Kampuchea« liefen, und gab »Little Sister« zum Besten, Elvis’ Hymne an die kleinen Schwestern. There you are. In Ermangelung des Cartoonisten (der lieber zeichnet als Musikvideos hört) klaue ich wieder in der Zebu-Kommune bei Zebu, Rico und Timi-Tim: Richard Thompson, Mitgründer von Englands berühmtester Folk-Rock-Band Fairport Convention, mit einem (oops!) Britney-Spears-Song: »Oooops! I did it again!«.

Last but not least ein Versuch, die Lena Meyer-Landrut-Infektion zu überwinden:  Melody Gardot ist nicht niedlich und frech, sondern hinkt, benutzt einen Gehstock und trägt schwarze Brillen, seit sie vom Fahrer eines Sport Utility Vehicle über den Haufen gefahren und mit Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen liegengelassen wurde. Aber: sie kann singen, geerdet im Jazz.  Hier ist, mit contrabbasso, batteria e voce, »Somewhere over the rainbow«, die Hymne der haltlosen Spinner.

 von majo am frühen Morgen  3x Senf , 1270x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 30. May 2010

 :: The Old Fart Competition (47) 

Unaufhaltsam nähert sich die Old Fart Competition II einem ersten Höhepunkt: der 50. Ausgabe.

   

Erstmal arbeiten wir aber den Urlaubsdurst des SWR ab, der mit Alexis Korner und Steve Marriot »One Scotch, one Bourbon, one Beer« zischt. Alexis Korner war der Mann, der den Stones, Cream, den Animals, Manfred Mann’s Earth Band oder Colosseum den Blues beibrachte. Als nächstes im OFC-SWR-Doube Feature folgt das von Bert Kaempfert produzierte »Mein Herz ist bei dir nur« - eine der ersten professionellen Plattenaufnahmen der »Beat Brothers«, die später als »The Beatles« auch über die Grenzen Hamburgs hinaus bekannt wurden.

Im Kontrastprogramm sehen und hören wir Harold Zidler & his Infamous Girls mit einem reichlich irren Zitat von Nirvanas »Smells like Teen Spirit« aus dem Film »Moulin Rouge«. Gefunden habe ich das bei den Arbeiten am »California Hotel & Ballroom« im Wilden Westen, dem etwas schwülen Club für La Bea, unserer begnadeten Can Can- Animateurin. Here we are now, entertain us!

 von Case am frühen Morgen  0x Senf , 939x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 28. May 2010

 :: The Old Fart Competition (46) 

Tsts - die 46. Folge der OFC liegt hier schon seit fast zwei Wochen auf Halde - man kommt ja zu nichts. Also raus damit, denn es lohnt sich:

   

Wie immer ganz links der Schockwellenreiter: Mama Cass (The Mamas & The Papas), Mary Travers (Peter, Paul, and Mary) und Joni Mitchell singen gemeinsam »I Shall Be Released« in der TV-Show von »Mama« Cass Elliot im Jahre 1969. In der Mitte »The Who« mit ihrer ersten Single »I can’t explain« mitsamt Video aus dem Jahre 1965, brought to you by The Cartoonist. Und weil ich selbst für diese Ausgabe keinen Clip beisteuere, leihe ich mir bei Zebu, Rico und Timi-Tim eine würdige Vertretung: »Going To California« mit Gitarre und Mandoline und Led Zeppelin.

 von majo am frühen Nachmittag  0x Senf , 899x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 16. May 2010

 :: The Old Fart Competition (45) 

Zur Linken (der Platz ist reserviert für den SWR) sehen und hören wir Creedence Clearwater Revival , benannt u.a. nach dem Bier »Clearwater«, mit »I Put a Spell on You« von 1967, einer ihrer ersten veröffentlichten Nummern. Später nannte man die Musik von Creedence Clearwater Revival »Swamp-Rock« (Sumpf-Rock), da sich ihre Texte sehr häufig um ländliche Weisheiten und Gegebenheiten drehten. Der Cartoonist hat uns »20th Century Boy« von T.Rex gestiftet, die zu ihren frühen Zeiten mit Gitarre und Bongo ziemlich unbeachtet durch Londons Clubs tingelten, bis der legendäre Radio-DJ John Peel auf sie aufmerksam wurde: damit war die Bühne frei für Marc Bolans seltsame Texte, die von Elfen, Zauberern und Drachen, von Autos und fremdartigen Orchestern, goldenen Katzen, riesigen Seevögeln und anderen obskuren Figuren erzählt…

   

Zum Schluß dieser 45. Ausgabe der Old Fart Competition ein Song, an den ich oft denke, wenn ich an Südafrika denke, den Gastgeber der WM 2010: an das 1988er-Konzert für Nelson Mandela, den Führer des African National Congress, der damals noch im Gefängnis saß. 20 Monate nach dem Konzert und 27 Jahre nach seiner Inhaftierung war Nelson Mandela frei: Dire Straits (feat. Eric Clapton) mit »Brothers in Arms«.  Mandela hat übrigens Fidel Castro und Muammar al-Gaddafi als seine »comrades in arms« bezeichnet.

 von majo am frühen Morgen  0x Senf , 911x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Lieber Case......

::: 06. May 2010

 :: The Old Fart Competition (44) 

Was hätten wir denn heute? Erstmal ein Beitrag des SWR aus der legendären BBC-Musiksendung »The Old Grey Whistle Test« - einer Art öffentlich-rechtlicher Old Fart Competition: es gab Moderatoren mit fundierten journalistischen Kenntnissen, weil man - wie die Wikipedia schreibt - »eine gewisse Seriosität ausstrahlen wollte« - hauptsächlich aber, weil man mit einem geringen Budget auskommen musste. Hier sehen und hören wir John Lennon mit dem Klassiker »Stand By Me« von 1975.

Weiter geht’s mit dem Beitrag der Rainer’schen Post: als dieser Song Anfang 1966 aufgenommen wurde, war der Songschreiber und Sänger Steve Winwood gerade mal 17 Jahre alt. Spencer Davis, Deutschlehrer, Straßenmusiker und Blueskenner erster Sahne, und Pete York, ausgebildeter Jazzdrummer und der wohl beste Schlagzeuger der damaligen Rockszene, waren die anderen Blues-Helden der Spencer Davis Group. Hier ist ihr wohl bester Titel: »I’m a Man«:

   

Mit Nummer Drei erlaube ich mir wieder einen schrillen Kontrast - das Ding da rechts ist weder alt noch seriös: die Filmmusik zum Comic-Abklatsch »Iron Man 2«, dessen Trailer hier in Teilen verwurstet wurde. Egal - es geht nicht um den rostenden Eisenmann, sondern um den herrlichen Krawall von AC/DCs »Shoot to Thrill«: es ist Zeit für Lärm. Turn it up!

 von majo am frühen Nachmittag  0x Senf , 997x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Lieber Case......

Seite 2 von 8 -  vorige Seite  1 2 3 4 nächste Seite  letzte Seite

image

Auch arschcool:

Anzeigen


Radio Tyrus