Der Senf zu: Beatles 3000
zurück zu IT&W

Beatles 3000 vom 29. Aug. 2010 aus "Daily Bizzar"

Für Zeitreisende: ein Rückblick aus dem Jahre 3000 auf John, Paul, Greg und Scottie - die legendären Beatles.

Peter Glaser: “Also. Als ich mir mal in Ägypten einen Radiergummi mit Ramses dem Großen drauf gekauft habe, wurde das weiche Objekt kurz zu einem Meditationsobjekt. Ich habe mich gefragt, was Ramses der Große dazu gesagt haben würde, dass so die Zukunft ausieht – mit Ramsesradiergummis.” Oder die Beatles, die das Zeitalter der Oper beendeten und zum ersten Mal Musikstücke brachten, die kürzer als drei Stunden waren. Oder die Jahr um Jahr mehr Mitglieder bekamen. Oder warum Archäologen doch meist knapp daneben liegen…


bisschen Senf dazu?

von Meemee am 30. Aug um 6:59 Uhr

Ich erinnere mich vage: mein Urururgroßvater in der Matrix erzählte erst letztens wieder, Scottie Pippen sei der große Songschreiber gewesen. Während Paul McCansey nur für die Show zuständig war. Keine Substanz. Aber ein großartiger Poser.


zurück zu IT&W
Commenting is not available in this weblog entry.