Der Senf zu: Royal de Luxe in Handwerfen
zurück zu IT&W

Royal de Luxe in Handwerfen vom 26. Aug. 2010 aus "News & Views"

Rainer war in Antwerpen bei der Erscheinung der Riesen:
image
... und er erzählt uns die Geschichte des Tauchers, seiner Hand und der kleinen Riesin:

Vor Zeiten soll ein nicht besonders freundlicher Riese den Fluss bewacht und von allen Schiffern und Fischern Wegezoll erpresst haben. Das stank dem römischen Legionär Silvio Brabo so sehr, dass er einen Kampf mit ihm anzettelte und sogar gewann. Dem besiegten Riesen schlug der die Hand ab und warf sie in die Schelde. Das war das Handwerfen, oder auf niederländisch “(H)Ant werpen”. Der Auftritt der großen Puppen war dieser Legende gewidmet.

Und er erzählt uns die Geschichte von der Begegnung mit der kleinen Riesin und dem Taucher. Und wie er nun träumt, die Riesen einmal nach Düsseldorf zu holen…

Ein unbekannter Londoner schrieb es auf die Website von The Sultans Elephant:

... das bezaubernste, spektakulärste und schönste Märchenstück, das ich wahrscheinlich jemals sehen werde. Ich empfinde heute die seltsamsten Dinge, Gefühle zwischen Kummer und Freude: Trauer, dass ich das wunderbare Mädchen oder diesen gigantischen Elefant nie wieder sehen werde, und Glück, weil ich den Vorzug hatte, sie zu erleben. Danke, dass ihr mich daran erinnert habt, wie es ist, ein Kind zu sein, und dass Zynismus kein Lebensinhalt ist.

[Royal de Luxe, bei IT&W: The Sultans Elephant, Wenn Giganten sich finden, Die Riesen in Berlin]


bisschen Senf dazu?

zurück zu IT&W
Commenting is not available in this weblog entry.