Der Senf zu: Der hüpfende Floh
zurück zu IT&W

Der hüpfende Floh vom 13. Jun. 2010 aus "One for the night"

Der portugiesische Einwanderer João Fernandes brachte 1879 die Braguinha von Madeira nach Hawaii. Dort gaben ihm die Hawaiier beim Anblick der sich schnell über das Griffbrett bewegenden Finger den Namen “Der hüpfende Floh” - Ukulele:

130 Jahre später, am 18. August 2009 spielte das Ukulele Orchestra of Great Britain in der bis auf den letzten Sitz- und Stehplatz ausverkauften Royal Albert Hall in London. Rund 1000 der 6000 Zuschauer hatten ihre Ukulele mitgebracht, um mitzuspielen bei Beethovens »An die Freude«

Denn: es ist unmöglich, in Gegenwart einer Ukulele traurig zu bleiben! [many thanks to Doc Fordie].


bisschen Senf dazu?

von Fordiebianco am 17. Jun um 21:23 Uhr

gern geschehen…


zurück zu IT&W
Commenting is not available in this weblog entry.