Der Senf zu: Urheberrechtsgemeinschaft “Neuland”
zurück zu IT&W

Urheberrechtsgemeinschaft “Neuland” vom 18. May. 2010 aus "Neuland"

Pressemitteilung, frei zur Veröffentlichung:

Im Mai 2010 hat sich eine Gemeinschaft von Kreativen zur “Urheberrechtsgemeinschaft  Neuland” zusammengeschlossen, die ihre Arbeiten in OpenSim-Welten vor Mißbrauch schützt. Vielleicht zum ersten Mal in Deutschland stellen Kreative damit ihre gemeinsame Arbeit in einer virtuellen 3D-Welt auch formell unter den Schutz des Urheber- und Nutzungsrechts.

Die “Guglmänner” sind eine Gruppe von Baumeistern und Scriptern, die schon seit fast drei Jahren durch die virtuellen Welten ziehen. Die Idee zur Urheberrechtsgemeinschaft entstand vor dem Hintergrund einer bösen Erfahrung: die Guglmänner mussten vor zwei Jahren erleben, wie im damaligen Apfelland kostenlose Arbeit für die Gemeinschaft vom Landlord mit Füßen getreten und ganze Regionen willkürlich gelöscht wurde. Die monatelange Arbeit von vielen Freiwilligen war unwiderbringlich verloren.

Was damals fehlte, war eine Vereinbarung der Baumeister, die den Schutz des Urheber- und Verwertungsrechtes, den Umfang der Arbeiten und die Gruppe der Kreativen genau bezeichnete. Genau das holt die jetzt unterzeichnete Vereinbarung nach - vorsorglich und vielleicht auch als Blaupause für andere Kreative brauchbar.

Tatsächlich ist das Urheberrecht ein Verfassungsrecht, das jedem zusteht und das niemand wegnehmen kann. Noch wichtiger ist letztlich das Nutzungsrecht, also die Festlegung der Urheber, ob und ggfls. was ein Dritter mit ihrem Werk machen darf. Schließlich kann auch die Frage des Wertes des gemeinsamen Werkes wichtig werden. Die Vereinbarung der Urheberrechtsgemeinschaft Neuland schützt zunächst die monatelangen Arbeiten am Mainland des OpenSim-Grids Open Neuland vor dem möglichen Mißbrauch durch externe Dritte. Die Regelungen können von den Unterzeichnern jederzeit auf andere gemeinsame Werke übertragen werden.  Wer glaubt, dass kostenlose kreative Arbeit nichts wert ist und einfach gelöscht oder mißbraucht werden kann, der wird mit der Gegenwehr der Guglmänner rechnen müssen. Jeder der Unterzeichner kann im Namen der Gruppe auf Schadenersatz klagen.

Glücklicherweise hat sich nach dem Exodus aus dem Apfelland die Situation für die Guglmänner vollständig geändert: mit der Entwicklungsfirma TalentRaspel und dem “Internet Engineer” ist eine sehr freundschaftliche und ebenbürdige Partnerschaft in den OpenSim-Welten entstanden. Die Urheberrechtsgemeinschaft Neuland hat die volle Unterstützung von TalentRaspel virtual worlds Ltd., die mit der Vereinbarung ein klar dokumentieres Nutzungsrecht erhält. 

Um es nochmals ganz deutlich zu sagen: die Urheberrechtsgemeinschaft richtet sich in keiner Weise gegen irgendeine Gruppe oder Person. Sie dokumentiert lediglich ein bereits bestehendes Recht in schriftlicher Form. Falls einzelne Kreative oder eine Gruppe ähnliche Ideen haben, können sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen: unsere Meetings finden regelmäßig statt im Grid Open Neuland: Di. 19:30 Uhr / Region Neuland und Grid Wilder Westen: Do. 19:30 Uhr / Region Wild Shopping.


bisschen Senf dazu?

zurück zu IT&W
Commenting is not available in this weblog entry.