Der Senf zu: Gridhikers Guide to Neuland (1): Neue Mitte
zurück zu IT&W

Gridhikers Guide to Neuland (1): Neue Mitte vom 10. Jul. 2009 aus "Gridhikers Guide to Open Neuland"

Neue Mitte ist die Zentralinsel von Open Neuland: sie liegt mitten drin (mittig), und sie wurde neu (hence the name) über den Spuren einer älteren Zivilisation errichtet. An vielen Stellen sieht man zum Beispiel noch Reste der majestätischen Große Windrose, die eine längst vergessene Kultur hier errichtete. Die Große Windrose wurde nach und nach von der Ansiedlung Neue Mitte überwuchert, die den Besucher als Mischung aus mediterraner und mittelalterlicher Architektur begrüßt.
image
Neue Mitte stellt das kulturelle Zentrum von Open Neuland dar: hier gibt es viele Sehenswürdigkeiten zu bewundern - Cafes, ein Kino, Läden, die Sternenburg, den Eisernen Maulwurf und das Grid-O-Scope, Handwerker- und Händlerviertel. Das Leben geht hier einen ruhigen, gemächlichen Gang: die Anwohner sitzen gerne im Cafe Mittig auf der weitläufigen Piazza oder besuchen zweimal im Monat einen der beliebten Clubabende im Cinema Central mit Musik, Filmen und Tanz. Besucher sind stets gern gesehen, und die gelegentlichen, weltberühmten Grid-O-Scope-Events locken zahlreiche Fremde an.

Die Einheimischen, die sich selbst “Guglmänner” nennen (eine Bezeichnung, deren Bedeutung sich im Dunkel der Geschichte verliert), sind exzellente und eifrige Bauleute, daher ändert sich das Stadtbild ständig - bezaubernde kleine Winkel entstehen ständig neu, Brunnen werden errichtet, Straßenschilder neu montiert, ein Neuland-Teleport-System installiert, Läden werden eröffnet und wieder geschlossen. Die kleinen und großen Attraktionen von Neue Mitte sind es wert, genauer beschrieben zu werden - und genau das werden wir in den Folgen dieser kleinen Reihe tun [Baumeister: die Guglmänner].


bisschen Senf dazu?

zurück zu IT&W
Commenting is not available in this weblog entry.