HOME News & Views Finis Terrae Open-Neuland Guide to Neuland Commercial Work
IT&W-V10. 711 Beiträge, 579 Kommentare. Born 2001, still going strong.
::: 10. December 2009

 :: This is the end 

virtual-world.info hat - wie versprochen - den kläglichen Versuch eines »Dolly Buster-Landes« im Apfelland nach drei Monaten erneut unter die Lupe genommen

Einer der dort ansässigen Händlerinnen, befragt zu den Umsätzen, sagte gegenüber VWI: “Voll der Reinfall, würde ich mal sagen. Nur Gebäude hinstellen und sich dann nicht weiter kümmern, ist eben ein mieses Konzept.” Diese Aussage trifft den Nagel auf den Kopf. Auf den vier Sims sollen die auf den Dolly-Buster-Internetpräsenzen verfügbaren Angebote vermarktet werden. Es gibt sie auch, Dolly Busters Entertainmentbereiche auf den Sims für die User, aber sie sind offensichtlich sich selbst überlassen.
McAlpines unberechenbare Aktionen richten sich nun mangels Mitstreiter und Kunden mehr und mehr gegen sein eigenes Unternehmen, das Sliv und ich gottlob schon vor über einem Jahr verlassen haben:
Inworld spontan per IM angesprochen, distanzierte sich Arik McAlpine von Dolly Buster und dem DollyBusterLand, es sei nicht sein Projekt. Apfelland habe mit Dollybusterland nichts zu tun, so sein Wortlaut. “Die” hätten lediglich Gebäude von ihm gekauft. Darauf angesprochen, dass Arik McAlpine als Eigentümer der Dolly-Buster-Gruppe mit dem bezeichnenden Titel “Head of Shit” genannt wird, antwortete McAlpine, dies sei nur ein Gag gewesen. Den Gruppenownerstatus hingegen leugnete er offiziell nicht. [...] Offenbar macht sich die hinter Apfelland stehende Firma Virtual Arts & Magics GmbH mehr und mehr unbeliebt - gegenüber Usern, Mietern und nun auch Dolly Buster wird eine Geschäftspolitik betrieben, die fernab gelungener Markenauftritte angesetzt sind.
Arik wird bald noch die allerletzten Reste des einst stolzen Apfellandes und der Idee, die mal dahinterstand, verraten und verkauft haben. Es ist gerade mal 14 Monate her, dass McAlpine in gewohnter Großmäuligkeit unseren Exodus aus Apfelland so kommentierte:
»Mit einer gewissen Portion Amüsiertheit aber auch einem Batzen blanker Sprachlosigkeit nehme ich zur Kenntnis was hier passiert und werde mich sicherlich in keinerst Weise dazu äußern da jeder der einen gewissen klaren Menschenverstand sein eigen nennt wird schnell verstehen was hier grad abgeht. [...] Denn das Apfelland, da seid Euch sicher, wird es auch in einem Jahr noch geben denn unsere Community steht stärker denn je jetzt hinter uns nachdem was ihr mit uns hier abzieht.«

Ziehen wir Bilanz: das Apfelland liegt in Trümmern und ist das Gespött der Branche, die Guglmänner haben mit neuen Partnern eine vielversprechende Technologie und ein ganzes Grid mitbegründet.

Es ist vorbei, Head of Shit.

Quelle: {quelle}  |  von Case am frühen Morgen  1x Senf , 2096x besichtigt |   aus: Finis Terrae Neue Welten   |   Permalink  | Liebe Redaktion...



RSS 1.0 RSS 2.0 Atom

Auch arschcool:

audible.de