HOME News & Views Finis Terrae Open-Neuland Guide to Neuland Commercial Work
 
Version 10 seit 2001, darin nun 711 Beiträge und 579 Kommentare. Nichts ist wichtig, dazu ist die Welt zu gross.

::: 25. November 2009

 :: Infinity: ein Universum zum Spielen 

Wie schon mal erwähnt, bin ich kein Gamer und kann mich höchstens einmal pro Jahrzehnt für ein Computerspiel erwärmen. Aber das hier hat wahrlich galaktische Ausmaße und könnte mein Game für 2010 bis 2020 werden:  das bisher unveröffentlichte Space-MMOG ”Infinity” ist quasi das ”Elite” des 21. Jahrhunderts - allerdings wird sein Universum nicht ein paar tausend, sondern rund 200 Milliarden Sonnensysteme und Planeten umfassen…

Die Systeme, Planeten, Monde und Galaxien werden - wie schon einst bei Elite oder The Sentinel - prozedural generiert, also nicht im Voraus berechnet, sondern in Echtheit erzeugt. Man kann auf den Planeten landen und ihre Landschaften erkunden, und nahtlos und mausgesteuert von der Oberfläche in den Orbit und zurück fliegen:

Die historische und politische Hintergrund-Story ist ebenfalls sehr komplex und detailliert; sie wird von einer »dynamischen Story Engine« erzeugt, die Rätsel und Quests - natürlich prozedural - erzeugt und den Spielverlauf nach den Spielerreaktionen dynamisch verändert. Als Spieler kann man in eine von mehreren Rollen schlüpfen und die Infinity-Galaxis als Kämpfer, Händler oder Forscher entdecken - ganz wie in »Elite«. Zentrales Motiv ist die Suche nach der Erde: man erhält nach und nach immer mehr Hinweise, findet Artefakte, lernt die Geschichte der untergegangenen Erde kennen und findet - vielleicht - den Weg zurück zum sagenhaften Planeten des Ursprungs der Menschheit.

“Infinity” wird von einem einzigen Programmierer, dem 31jährigen Flavien Brebion aus Belgien, einigen Künstlern, Modelern und einer großen freiwilligen 3D-Community entwickelt. Es gibt kein Release-Datum, das Video oben ist drei Jahre alt, 2009 sollte ursprünglich eine Alpha-Version erscheinen. Nach den bisherigen Plänen soll das Spielen in “Infinity” kostenlos sein, mit einem optionalen Premium-Account. ”Infinity Combat Prototype” ist eine frühe Testversion von selben Programmierer, nutzt dieselbe Grafikengine, hat aber sonst nichts mit “Infinity” zu tun. [gefunden von I.E.]

Quelle: {quelle}  |  von Case am Morgen  1x Senf , 1473x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

RSS 2.0 Atom
image

Auch arschcool:

Anzeigen


Radio Tyrus

    0.1304 sec 32 queries