HOME News & Views Finis Terrae Open-Neuland Guide to Neuland Commercial Work
 
Version 10 seit 2001, darin nun 711 Beiträge und 579 Kommentare. Nichts ist wichtig, dazu ist die Welt zu gross.

::: 30. June 2010

 :: Das Duell - gegen Wulff und gegen Merkel 

21:00 Uhr: Christian Wulff wird wohl neuer Bundespräsident. Er setzte sich in der Bundesversammlung im dritten Wahlgang gegen den rot-grünen Kandidaten Joachim Gauck durch, wie die Nachrichtenagentur dpa aus Koalitionskreisen erfuhr.

20:00 Uhr: Glasers Orakel: Rotkippchen und der böse Wulff

19:25 Uhr: Spiegel Online: “Egal, wie dieser Wahltag endet, diese Präsidentschaftskür hat nur einen wirklichen Sieger: Joachim Gauck. Den Charismatiker, der zu einem neuen Vorbild für einen anderen Stil in der Politik geworden ist.” Gregor Gysi gibt offiziell bekannt: Luc Jochimsen tritt nicht mehr an.

19:15 Uhr: laut AFP zieht Luc Jochimsen ihre Kandidatur zurück. Gauck kann damit auf Stimmen der Linken hoffen.

18:30 Uhr: laut ARD-Reportern wird die Linke ihren Wahlleuten im dritten Wahlgang das Stimmverhalten freigeben – dies könnte zusätzliche Stimmen für Joachim Gauck ermöglichen. Wegen der Beratungen der Farktionen verschiebt sich der dritte Wahlgang um mindestens eine halbe Stunde.

Die zweite Ohrfeige für Merkel: Wulff erhielt nach Angaben von Bundestagspräsident Norbert Lammert 615 Stimme - 8 weniger als für die absolute Mehrheit notwendig gewesen wären. Wulff erhält 615 statt der nötigen 623 Stimmen, Gauck 490, Jochimsen 123. Die Linke entscheidet es nun wirklich: “Das ist für die Linke eine Chance”, sagt der Vizevorsitzende der Linksfraktion.  Im dritten Wahlgang genügt die einfache Mehrheit.

17:00 Uhr : Reuters meldet “aus Parlamentskreisen”, dass Wulff auch im zweiten Wahlgang nicht die erforderliche Mehrheit erhalten hat.

Union und FDP haben eigentlich eine komfortable Mehrheit von 644 Sitzen - 44 Wahlmänner und -frauen haben Wulff damit die Stimme verweigert. SPD und Grüne haben 462 Stimmen - Gauck hat also 37 Stimmen von Wahlmännern der anderen Parteien bekommen. Luc Jochimsen landete mit 126 Stimmen -  zwei mehr als Linken-Wahlleute - auf dem dritten Platz.

Die Regierungskoalition kann damit ihre Mehrheit nicht nutzen - und demonstriert ihre Handlungsunfähigkeit.

14:30 Uhr: Wulff verfehlt mit 600 Stimmen die absolute Mehrheit von 623 Stimmen der insgesamt 1244 Wahlleute, Gauck erhält 499 Stimmen. Mit dieser überraschend deutlichen Schlappe für den CDU-FDP-Kandidaten wird ein zweiter Wahlgang notwendig.

Quelle: {quelle}  |  von majo zur Mahlzeit!  0x Senf , 1848x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

 :: Subjektiv 

So wird es sein, wenn demnächst unsere Eisenbahn durch den Wilden Westen fährt, und du einfach mitfährst:

Eine der ersten von vermutlich vielen weiteren Kurzfilmen, die komplett mit dem iPhone 4 und der iMovie App produziert wurden. Dieser stammt von Michael Koerbel und Anna Elizabeth James, Studenten der USC School of Cinematic Arts in Los Angeles.

Quelle: {quelle}  |  von Case am mittelfrühen Morgen  0x Senf , 1730x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

::: 29. June 2010

 :: Cybavaria erneut verschüttet 

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen muss ich für Cybavaria in SL ein Rollback beantragen:
image
wieder wurde das Terrain hochgehoben, diesmal hat es aber gottlob nicht den ganzen Sim, sondern nur Rokos Gartencenter erwischt.

Linden Lab will uns den Abschied leicht machen….

Update 30. Juni
: das Rollback wurde von LL nach einigem Sträuben am 30. Juni ausgeführt. Alles ist wieder wie gehabt.

Inzwischen stellte sich heraus, dass höchstwahrscheinlich beide “Verschüttungen” durch die fehlerhafte Server-Software 1.40 verursacht wurden, die Linden Lab Mitte Juni bei 10% aller SL-Sims eingespielt, kurz danach aber wieder zurückzog. Bis auf die Sims wie Cybavaria, die noch immer auf 1.40 laufen - und wo nun schon ein zweites Mal ein heimlicher und erfolgloser LL-Betatests seine Opfer forderte.

Finis Terrae, die “Inseln am Arsch der Welt”, der Fluchtpunkt der Guglmänner nach dem “Apfelland”-Exodus, packen nun bald ihre Sachen und ziehen ein allerletztes Mal um…

Quelle: {quelle}  |  von Case am frühen Morgen  2x Senf , 2163x besichtigt |   aus: Geschichten aus Finis Terrae   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

::: 27. June 2010

 :: Das Tor zur dritten Dimension 

Rezzable Productions aus London haben ihre Historien-Welt »Heritage Key« im OpenSimulator-Universum für den browserbasierten Unity3D-Viewer aus San Francisco zugänglich gemacht - und der Browser-Zugang funktioniert hervorragend:
image
Das Browser-Plugin (für Mac und PC) öffnet den Zugang zu einem gesonderten Bereich der Heritage Key-Sims in OpenSim, die man auch jederzeit über den normalen Zugang mit dem hauseigenen Heritage Key Viewer (einem modifizierten Imprudence-Viewer) besuchen kann. Im Moment sind im Browser-Zugang nur einige Interaktionen mit einem Standard-Avatar möglich, wie Laufen, Chatten, Kamerabewegungen oder Anklicken von Objekten, weiter sind aber angekündigt.

Die Heritage-Sims unterstützen nicht das Hypergrid-Protokoll, man benötigt also - wie in Open Neuland - einen neuen Account. Rezzable hat als eine von zahlreichen Entwicklungsfirmen Second Life verlassen und ihre Tätigkeit komplett nach OpenSim verlagert.

Wundert euch also nicht, wenn sich demnächst in IT&W das Tor in die dritte Dimension öffnet…

Quelle: {quelle}  |  von Case unwesentlich später  0x Senf , 1857x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

 :: The Old Fart Competition (52) 

Wayne Fontana & The Mindbenders war eine der unzähligen britischen Beatgruppen der 60er Jahre: Wayne Fontana hatte sich nach der ersten Plattenfirma benannt, die ihm einen Vertrag gab. Die Mindbenders lösten sich schon 1967 wieder auf, nachdem sie einige Hit wie diese hier gelandet hatten: »Game of Love« und »Just A Little Bit Too Late« (gefunden vom SWR).

   

Der Cartoonist beehrt die OFC mal wieder: diesmal mit einem Tänzchen der unglaublichen Les Humphries Singers in »Der Kommissar«, mit Bewegungen, als müssten sie eine Galere rudern, fragwürdigem Playback, dem wahren und einzigen Les Humphries sowie einem streng guckenden Kommissar Horst Tappert. Die Les Humphries Singers waren übrigens nicht nur die Brutstätte für Jürgen Drews: wer - außer der Wikipedia - weiss schon, dass zum Beispiel die Sängerin Barry St. John auch auf dem Pink-Floyd-Album »The Dark Side of the Moon« zu hören ist?

Das obligatorische Kontrastprogramm kommt schon wieder aus der Royal Albert Hall: »Music for Montserrat« war ein großes Benefizkonzert für die Opfer des Vulkanausbruchs auf der Karibik-Insel Montserrat, auf der auch Beatles-Produzent George Martin sein Studio hatte. Martin rief Stars wie Paul McCartney, Elton John, Ray Cooper, Mark Knopfler, Phil Collins, Eric Clapton und Sting zu Hilfe, die fast alle schon Songs auf der nun völlig zerstörten Karibik-Insel aufgenommen hatten, und alle kamen: hier sind Paul McCartney, Mark Knopfler, Phil Collins, Eric Clapton sowie ein Riesen-Orchester und -Chor mit dem Beatles-Medley »Golden Slumbers - Carry That Weight - The End«. Now they know how many holes it takes to fill the Albert Hall.

Quelle: {quelle}  |  von majo am frühen Morgen  1x Senf , 2132x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

::: 24. June 2010

 :: BREAKING NEWS: Linden Lab-CEO tritt zurück 

Nachdem Linden Lab vor wenigen Tagen ein Drittel seiner Belegschaft gefeuert hat, hat heute auch CEO Mark Kingdon das leckgeschlagene Schiff Second Life verlassen. Seine Stelle nimmt Philip Rosedahl ein, der Second Life-Gründer, der sich vor zwei Jahren aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hatte [mehr im OpenSimulator-Club].

Quelle: {quelle}  |  von Case frühabends  0x Senf , 1908x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

 :: Heute Offizielles zu Meshes? 

Dusan Writer schreibt in seinem Blog, dass er heute mit der offiziellen Aufhebung der NDAs (Verschwiegenheitserklärungen) für Entwickler in Bezug auf Meshes rechnet.  Eine erste Aufhebung vor ein paar Tagen wurde nach 20 Minuten zurückgepfiffen.

Meshes werden nicht mit SL-Bordmitteln gebaut, sondern mit Programmen wie Maya, 3DS oder dem kostenlosen Google Sketch-Up, und erst fix und fertig in SL importiert. Einige durchgesickerte Details, in Ergänzung zur Aufzählung von Maddy Gynoid:

  • das Austauschformat ist COLLADA
  • COLLADA erlaubt Rigging, d.h. Skelettanimationen mit “darübergestülpten” Mesh-Objekten
  • COLLADA erlaubt flexible und anpassbare Kleidung
  • COLLADA erlaubt Avatar-Körper, die sich bei der Animation verformen
  • es gibt 5 Submeshes - 4 für die unterschiedlichen LoDs, die Detailstufen bei der Darstellung, eines für Kollisonen mit der Physics-Engine Havok.
  • für Meshes sind spezielle Texturen notwendig
  • die Meshes können mit speziellen UV-Maps belegt werden
  • unterschiedliche Seiten können mit unterschiedlichen Material-IDs belegt und auch gescriptet werden
  • offenbar kann ein Mesh-Modell eine unbegrenzte Anzahl von Vertices haben, wobei eine bisher unbekannte Menge als ein Prim gezählt wird

Mit am spannensten dürften flexible, biegsame Avatar-Replacements sein, die sich mit der Animation verformen: das gestern gezeigte paganini-spielende Ungeheuer soll eine Demo für diese Funktion sein. Sehr ungewohnr für SL-Builder dürfte dagegen die Notwendigkeit sein, Objekte außerhalb von SL bauen und neue Software lernen zu müssen. Andererseits öffnet sich damit natürlich das Tor zu den professionellen 3D-Warenhäusern mit hunderttausenden von Objekten.

Quelle: {quelle}  |  von Case am frühen Morgen  1x Senf , 2194x besichtigt |   aus: News & Views   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

::: 23. June 2010

 :: Wer treibt denn da…? 

Die Flanellmännchen haben gewonnen: »Der Norddeutsche Rundfunk und die wegen Betrugsvorwürfen fristlos gekündigte Fernsehspielchefin Doris Heinze haben einen Vergleich geschlossen. Der Vergleich sei auf „Anraten des Arbeitsgerichts“ zustande gekommen, sagte ein Sprecher des NDR auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Das Übereinkommen hält fest, dass Heinzes Arbeitsverhältnis ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist am 9. September 2009 endete. Nicht produzierte Drehbücher werden rückabgewickelt. Auch sei eine Einigung über die Rückzahlung strittiger Honoraransprüche erzielt worden. Die Zahlung soll sich auf knapp 90.000 Euro belaufen. Damit hat sich der NDR in den wesentlichen Punkten durchgesetzt - in der Frage der der fristlosen Kündigung, die Doris Heinzes Anwalt mit einer Kündigungsschutzklage zunächst hatte angreifen wollen, und bei der Begleichung des wirtschaftlichen Schadens.« [via FAZ]. Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt weiter wegen Betrugsverdacht, auch gegen Ehemann und Produzentin.

Der alte Indianer sitzt am Fluss und wartet, bis die Leichen seiner Feinde vorübertreiben…

Quelle: {quelle}  |  von majo zur Mahlzeit!  5x Senf , 2258x besichtigt |   aus: Things I found under my bed   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

 :: Creature plays Paganini 

Gerade die seltsamen Wesen von Alpha Centauri mögen Paganini, den Dämon auf der Violine. Angeblich eine Demo für die zukünftigen SL-Meshes - angeblich; angeblich auch eine Demo für einen Konverter zwischen 2D- und 3D-Animationen, gebaut von Timmi Allen. Wie so vieles in den schillernden Welten der Virtualität ist der Wahrheitsgehalt nicht recht nachzuprüfen - zweifellos ist es aber eine großartige Inszenierung.

Quelle: {quelle}  |  von Case am Morgen  1x Senf , 2020x besichtigt |   aus: Neue Welten   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

::: 22. June 2010

 :: The Old Fart Competition (51) 

Kein Abschluss, wie Jossi fürchtete, sondern der Auftakt zum nächsten Fuffzigerpaket der wundervollen, niemals endenden Old Fart Competition…

Und so gibt es auch nach der 50. Ausgabe mit der 51. eine kaum mehr für möglich gehaltene Steigerung: die Monty Python-Gala zu Ehren des 60. Geburtstags von Prince Charles (»When you’re 60 years of age, and your Mum won’t leave the stage: always look… «).

Auf der winzigen Bühne des New Wimbledon Theatres sehen wir - gleichzeitig! - Elevinnnen des englischen Nationalballets mit Senior Principal Dancer Fernanda Oliveira und Eric Idle, eine Truppe Cancan-Girls, Robin Williams (Good Morning, Vietnam, Der Club der toten Dichter), einen Männerchor, eine Marching Band, eine gehörnte Walküre, Rowan Atkinson, John Cleese als Zeremonienmeister, den Prince of Wales, die Duchess of Cornwall und Prince Harry.

Ladies and Gentlemen, thank you for laughing and smiling and dancing and singing with us!  We Are Most Amused.

Quelle: {quelle}  |  von majo am frühen Nachmittag  0x Senf , 1094x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

::: 20. June 2010

 :: The Old Fart Competition (50) 

Viele waren berufen, aber nur sie waren würdig, den glanzvollen Soundtrack zur 50. Ausgabe der Old Fart Competition II zu liefern:

Eric Idle, Terry Jones, Michael Palin, Terry Gilliam und das BBC-Symphonie-Orchester mit Chor: »Always Look on the Bright Side of Life« aus dem komödiantischen Oratorium »Not The Messiah (He’s a Very Naughty Boy)« in der Royal Albert Hall [via SWR].

imageDies ist die 50. Ausgabe der zweiten Auflage der niemals endenden Old Fart Competition, die im September 2009 wiedererweckt wurde, nachdem sie schon einmal im Jahre 2004 begonnen und nach 50 Ausgaben geendet hatte: es sind halt wirklich alte Fürze, die ihr hier präsentiert bekommt. Schuld an allem sind Der Schockwellenreiter, Der Cartoonist, der Zoo von Zebu, Rico und Timi-Tim und ich, der Medienwaschbär Seiner Steampunk-Majestät Ludwig II.

Ladies and Gentlemen, thank you for laughing and smiling and dancing and singing with us! On we go with the show…!

Quelle: {quelle}  |  von majo am frühen Morgen  2x Senf , 1474x besichtigt |   aus: Old Fart Competition II   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

::: 19. June 2010

 :: YouTubes Schere 

Endlich erklärt mal jemand vernünftig, wie man ein Video schneidet:

Und zwar mit dem neuen YouTube Online Video Editor. Hätte George Lucas den in die Finger bekommen…

Quelle: {quelle}  |  von majo am späten Nachmittag  0x Senf , 899x besichtigt |   aus: Things I found under my bed   |   Permalink  | Liebe Redaktion...

Seite 5 von 59 - erste Seite  vorige Seite  3 4 5 6 7 nächste Seite  letzte Seite

RSS 2.0 Atom
image

Auch arschcool:

Anzeigen


Radio Tyrus

    0.2164 sec 30 queries